IxD LAB

Collusion

Provozierte Beinahe-Kollisionen im öffentlichen Raum

Die Wahrnehmung und Nutzung des urbanen Raums ist in Abhängigkeit der Entwicklung des Verhaltens der Menschen zu betrachten, die ihn in sehr unterschiedlicher Weise nutzen. Können Beinahe-Kollisionen, wie wir sie aus Fußgängerzonen kennen, auch auf einem Brückenabschnitt provoziert werden? Die Situation provoziert eine Unsicherheit in den Bewegungen der Beteiligten und in der Regel den Versuch über den Blickkontakt das Problem zu lösen. Ziel ist es, in diesem Sinne magische Momente in Form von Begegnungen an potenziellen Orten zu schaffen, an denen nicht damit gerechnet wird.

Video